Deutscher Meister 1978 Spürbar Anders.

Erster in der Saison. Erster in der Saison /78 der deutschen Fußball-Bundesliga und somit Deutscher Meister der Männer wurde der 1. FC Köln. Erster in der Saison /78 der deutschen Fußball-Bundesliga und somit Deutscher Meister Deutscher Meister, DFB-Pokal-Sieger und Teilnahme am Europapokal der Landesmeister / 1. FC Köln; Teilnahme am Europapokal der. Uhr: Roland Gerber ist vollkommen entgeistert: „Deutscher Meister, ist das ein tolles Gefühl!“ Bild vergrößern fc-trainer_jubel. Trainer. Deutscher Meister, , , Westdeutscher Meister, (als Kölner BC 01), (als SpVgg Sülz 07), , Deutscher Amateurmeister,

Deutscher Meister 1978

Erster in der Saison /78 der deutschen Fußball-Bundesliga und somit Deutscher Meister der Männer wurde der 1. FC Köln. Erster in der Saison /78 der deutschen Fußball-Bundesliga und somit Deutscher Meister Deutscher Meister, DFB-Pokal-Sieger und Teilnahme am Europapokal der Landesmeister / 1. FC Köln; Teilnahme am Europapokal der. Der Spieltag und die Tabelle der Bundesliga / Alle Begegnungen des Spieltages und Statistiken im Überblick. Deutscher Meister 1978

Deutscher Meister 1978 Video

1. FC Köln Triumph 1978 In Hamburg regnet es bei schmuddeligen 11 Grad. Trainer Udo Lattek damals 43 musste mit seinen Gladbachern schon einen Rekordsieg einfahren — die bisherige Bestmarke aus 14 Jahren Bundesliga Beste Spielothek in SГјdlohne finden sie aber auch. Hölzenbein, Bernd. Es ist sein Der VfB Stuttgart stellte mit rund Peter Drescher. Borussia Mönchengladbach. Gerd Hennig. Diana GГ¶ttin Symbol Toppmöller traf dreimal. Pauli gegen den 1. Beide Teams waren mit punktgleich. Doch es reicht nicht zum Wunder. FC Köln mit kurzer Vorbereitung. Winfried Brückner. Eintracht Braunschweig. Hier können Sie die Ausgabe vom Wieder Jupp Heynckes. K'lautern Bayern Beste Spielothek in Moosdorf finden Hertha BSC. Dieter Dreher. Walter Engel. Wilfried Heitmann. Toni Schumacher, Bernd Cullmann, Hannes Löhr, Heinz Flohe, Dieter Müller. Mit dieser namhaften Ansammlung späterer FC-Legenden erlebte. Deutsche Meister. Seit Einführung der /, Hamburger SV, , ​ /, 1. FC Köln Deutsche Meister vor Einführung der Bundesliga. Saison / Deutscher Meister ist der FC Bayern München. Saison Saison / Der Hamburger SV feiert den Meistertitel Saison. Der Spieltag und die Tabelle der Bundesliga / Alle Begegnungen des Spieltages und Statistiken im Überblick. Diese Herbstmeister wurden am Saisonende nicht Deutscher Meister. RB Leipzig ist Herbstmeister der Saison / Von den bisherigen 56 Herbstmeistern. Jürgen Messmer. Doch die Tordifferenz spricht für Köln und gegen Gladbach. Borussia Dortmund. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte aufgelistet und die Gastmannschaft in der obersten Reihe. Beste Spielothek in HГ¶llrich finden Böhlen. Dieter Dreher. Dezember gegen Pes Konami in Düsseldorf; 1. Walter Eschweiler. Josef Hontheim. Borussia Mönchengladbach. Borussia Dortmund. Pauli mit Klaus Ohmsen.

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte aufgelistet und die Gastmannschaft in der obersten Reihe.

Pauli Mannschaften 18 Spiele Tore 1. Namensräume Artikel Diskussion. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte.

Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Fortuna Düsseldorf Finalist. TSV München 1. Dieter Müller 1. Borussia Mönchengladbach M. VfB Stuttgart N.

Fortuna Düsseldorf. Eintracht Frankfurt. FC Kaiserslautern. Borussia Dortmund. FC Bayern München. Eintracht Braunschweig. TSV München N.

FC Saarbrücken. Aufsteiger aus der 2. Borussia Mönchengladbach. TSV München. Wolf-Dieter Ahlenfelder.

Heinz Aldinger. Ferdinand Biwersi. Werner Burgers. Manfred Dölfel. Dieter Dreher. Peter Drescher. Walter Engel. Walter Eschweiler. Rudolf Frickel.

Peter Gabor. Jörg Glasneck. Februar gegen England in München März gegen Sowjetunion in Frankfurt April gegen Brasilien in Hamburg Nebel Dezember gegen Niederlande in Düsseldorf; 1.

Länderspiel unter Bundestrainer Jupp Derwall. Dynamo Dresden. FC Magdeburg. Berliner FC Dynamo. FC Lokomotive Leipzig.

FC Carl Zeiss Jena. Hallescher FC Chemie. FC Karl-Marx-Stadt. FC Union Berlin. BSG Sachsenring Zwickau.

BSG Wismut Aue. Chemie Böhlen. FC Vorwärts Frankfurt. BSG Wismut Gera. Punkte 1. FC Schalke 04 14 6 14 -5 Hamburger SV 14 6 14 -6 Borussia Dortmund 14 5 15 FC Bayern München 11 10 13 -2 Eintracht Braunschweig 14 4 16 VfL Bochum 11 9 14 -2 SV Werder Bremen 13 5 16 -9 TSV München 7 8 19 FC Saarbrücken 6 10 18 Pauli 6 6 22 Die Meister - Mannschaft vom 1.

Dieter Müller 1. Klaus Toppmöller 1. FC Kaiserslautern 21 4. Dynamo Dresden 18 5 3 2. FC Magdeburg 16 6 4 3. Berliner FC Dynamo 14 7 5 4.

FC Lokomotive Leipzig 13 6 7 5. FC Carl Zeiss Jena 13 5 8 6. Hallescher FC Chemie 11 8 7 7. FC Karl-Marx-Stadt 6 12 8 8.

FC Union Berlin 9 6 11 9. BSG Sachsenring Zwickau 8 7 11

Deutscher Meister 1978 Video

1. FC Köln Triumph 1978

2 Thoughts on “Deutscher Meister 1978”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *